Dragonball

Das ist eine offizielle Fanpage von Dragonball/Z/GT
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 [ Freezer - Saga ] - Zusammenfassung ( Dragonballsuche )

Nach unten 
AutorNachricht
Son Goku
Boardadmin
Boardadmin
avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: [ Freezer - Saga ] - Zusammenfassung ( Dragonballsuche )   Di März 30, 2010 3:31 am

Nachdem nun Vegeta auf den Planeten Freezer 75 zurückkehrt (seine Ausgangsbasis), wird er in einer Heilwanne (Medi Pot genannt) von seinen Wunden, die er sich im Kampf gegen Son-Goku zugezogen hat, geheilt und erfährt zu seinem entsetzen, das Freezer, die wohl stärkste Kreatur im Universum, sich auch auf die Suche nach den DragonBalls auf Namek gemacht hat, um mit ihrer Hilfe Unsterblichkeit zu erlangen und damit unbesiegbar zu werden (hatte Vegetas eigenen Plan über dessen Kommunikator mitbekommen). Entschlossen Freezers Vorhaben zu vereiteln, fliegt Vegeta in seiner Raumkapsel ohne Ruhepause nach Namek.

Inzwischen trauert man auf der Erde noch um Tenshinhan, Chao-Zu, Yamchu, weil die irdischen DragonBalls durch Piccolos Tod verschwunden sind (mit dem Tod von Piccolo / Gott gibt es keine DragonBalls mehr). Also beschließen Kuririn, Bulma und Son-Gohan mit Hilfe von Gottes Raumschiff, mit welchem er ursprünglich zur Erde kam, eine Reise nach Namek, dem Heimatplaneten der Namekianer, anzutreten, weil es dort womöglich auch DragonBalls geben könnte. Son-Goku derweil kann sich seinen Freunden nicht anschließen, weil er noch vom Kampf gegen Vegeta im Krankenhaus liegt und keine magischen Bohnen verfügbar sind.

Während der langen Reise in ihrem Raumschiff geraten unsere Helden Son-Gohan, Kuririn und Bulma in Gefahr, als sich ihnen ein außerirdisches Kriegsschiff nähert und sie angreift. Bulma gelingt es jedoch das Schiff aus der Gefahrenzone zu fliegen, womit die Reise fortgesetzt wird.

Viel früher als erwartet erreichen die drei schließlich den Planten Namek und sind erstaunt, dass der DragonBall Radar auch auf diesen Planeten funktioniert, was dafür spricht, das ihre Vermutung stimmt. Kurz darauf machen sich auf die Suche, sehen jedoch vorher mit entsetzen, wie Vegetas Raumkapsel auch auf dem Planeten landet. Dabei stoßen sie auf zwei Handlager von Freezer, die sie notgedrungen schnell und präzise erledigen müssen, da sonst ihr Raumschiff zerstört wurden wäre.

Weiterhin finden sie heraus, dass noch jemand auf dem Planeten nach den DragonBalls sucht, nachdem sie sehen, wie 5 Punkte auf dem Radar sich am gleichen Ort befinden. An der Quelle angekommen verstecken sie sich und entdecken den unglaublich starken Freezer und seine Helfer, Dodoria und Zarbon, wie sie ein komplettes Dorf zerstören, nur um an einen DragonBall zu kommen den dieses Dorf aufbewahrt.

Als die linke Hand von Freezer, Dodoria einen kleinen Namekianer töten will, um an den DragonBall zu kommen, kann Gohan nicht länger zuschauen und greift wütend, ohne zu überlegen, ein.

Mit einem Fußtritt, der Dodoria unerwartet trifft, gelingt es ihm den Namekianer mit Namen Dende zu retten und kurz darauf mit ihm zu flüchten. Dodoria verfolgt unsere Helden natürlich, doch wie es der Zufall will, kommt ihm Vegeta in die Quere und nimmt den Kampf mit Dodoria auf. Vegeta, der vorher Kiwi getötet hat, besiegt auch Dodoria, der ihm ein Geheimnis verrät: Er erzählt ihm, dass der Planet Vegeta, der Heimatplanet der Saiya-jins nicht durch einen Meteoriten zerstört wurde, sondern das Freezer dafür verantwortlich ist, da er die Saiya-jins und deren immer steigende Kräfte fürchtete. Vegeta tötet darauf eiskalt Dodoria und sagt sich: "Hmm.. Freezer fürchtete sich vor den Saiya-jins...". Nach Dodorias Tod schickte Freezer auch seine rechte Hand, Zarbon, auf die Suche nach Vegeta.

Inzwischen macht sich der mittlerweile wieder gesunde Son-Goku (Yajirobi besuchte ihn im Krankenhaus mit neuen magischen Bohnen) in einer speziellen Raumkapsel, entwickelt von Bulmas Vater, auf den Weg nach Namek. In diesem Raumschiff trainiert er bei bis zu 100 facher Erdanziehungskraft, wobei er seine Kampfkraft enorm steigert.

In der Zwischenzeit hat diesmal Vegeta ein komplettes namekianisches Dorf ausgerottet und versteckt den dort gefundenen DragonBall in einem nahe liegenden See. Als Vegeta sich weiter auf die Suche nach einem weiteren DragonBall machen will, trifft er auf Zarbon, dem zweiten Untergebenen von Freezer, der sofort den Kampf mit Vegeta aufnimmt.

Als es den Anschein hätte, dass Vegeta Zarbon überlegen wäre, verwandelt sich dieser in eine Art Monster, wodurch er seine Kampfkraft enorm steigern kann und sogar Vegeta überlegen ist. Derweil hat sich Kuririn den Weg zum Oberältesten mit Namen Guru, der die namekianischen DragonBalls erschaffen hat, hinter sich gebracht. Dieser überreicht Kuririn einen DragonBall und weckt über eine spezielle Gabe, Kuririns versteckten Kräfte, da er fühlte, dass Kuririn ein reines Herz besitzt und er ihm trauen kann. Weiterhin erfährt man das Guru sehr krank ist und wahrscheinlich nicht mehr lange Leben wird, womit auch die namekianischen DragonBalls, wie ihr Schöpfer, verschwinden würden. Gohan hat inzwischen den DragonBall von Vegeta im See entdeckt.

Freezer befiehlt dem zurückgekehrtem Zarbon, er solle Vegeta herholen, damit dieser ihm den Standort von seinem DragonBall zeigen kann (obwohl diesen eigentlich Gohan bereits gefunden hat). Zarbon holt darauf Vegeta und heilt dessen schwere Verletzung von ihrem Kampf in einen Medi Pot. Vegeta aber denkt nicht daran Freezer zu helfen, trickst Zarbon aus, nachdem seine Wunden geheilt waren und stiehlt die 5 DragonBalls von Freezer. Zarbon nimmt die Verfolgung auf und stellt sich Vegeta. Da Vegeta jetzt stärker ist (die Saiya-jins haben die Eigenschaft, je näher sie am Tod sind und wieder geheilt werden, umso stärker werden sie) kann Zarbon ihn auch in seiner Monsterforum nicht besiegen.

Auf der Suche nach dem letzten DragonBall trifft Vegeta auf Kuririn, der diesen vom Oberältesten in seinen Händen hält und fordert Kuririn auf ihn den DragonBall auszuhändigen. Da Kuririn weiß, dass er keine Chance gegen den Saiya-jin hat, gibt er Vegeta den DragonBall freiwillig. Vegeta, im Glauben er hätte jetzt alle sieben DragonBalls, fliegt zu dem See, wo er seinen ersten DragonBall versteckt hatte (den inzwischen Gohan hat) zurück.

Derweil nimmt Freezer mit dem gefürchteten Ginyu-Sonderkommando, seinen Elite Kämpfern, Kontakt auf. Gohan ist inzwischen mit dem DragonBall von Vegeta bei Bulma angekommen. Kurz danach kommt auch Kuririn an und beschließt mit Gohan zum Oberältesten zu fliegen, der schließlich auch Gohans versteckte Kräfte erweckt.

Auch Vegeta fliegt nun zum Oberältesten, weil er herausgefunden hat, dass Gohan ihm den DragonBall aus seinem Versteck gestohlen hat. Dort angekommen schließen Vegeta, Gohan und Kuririn eine vorübergehende Allianz (sie wollen Vegeta Unsterblichkeit wünschen), denn sie wissen genau, dass sie gegen den übermächtig starken Freezer keine Chance haben. Nun fliegen die drei zurück zu Bulma, bei der Gohan seine Kugel gelassen hat, um den letzten DragonBall zu holen.

Im letzten Moment erscheint das Ginyu-Sonderkommando (Kommandant Ginyu, Jeeze, Barta, Rikoom und Guldo) und stellt sich vor die gesammelten DragonBalls.

Kommandant Ginyu nimmt die DragonBalls an sich und fliegt weg, um diese Freezer zu übergeben. Die übrig gebliebenen Mitglieder des Sonderkommandos bleiben, um mit Vegeta, Son-Gohan und Kuririn abzurechnen.

Als erster vom Kommando kämpft Guldo, ein kleiner Zwerg, der die Fähigkeit besitzt die Zeit anhalten zu können. Gegen ihn kämpfen Gohan und Kuririn gemeinsam. Als Guldo merkt, dass die beiden ihm im Kampf überlegen sind, nutzt er seine Fähigkeit und hält die Zeit an. Da aber mischt sich Vegeta ein und enthauptet Guldo, bevor dieser Überhaupt reagieren kann und rettet die beiden im letzten Moment.

Nun tritt Vegeta gegen Rikoom an. Rikoom ist unglaublich stark, er ist sogar Vegeta überlegen und verletzt diesen so stark, dass er fast kampfunfähig ist. Gerade, als Rikoom Vegeta den Rest geben will, schreitet Gohan ein und stellt sich vor Vegeta. Aber natürlich ist Gohan kein Hindernis für Rikoom und schlägt ihn fast bewusstlos. Gohan aber will nicht aufgeben und will zeigen, dass er auch ohne seinen Vater diesen Kampf gewinnen kann. Trotz seiner Bemühungen wird er ohne jede Chance von Rikoom zu Boden geschickt.

Als Rikoom ihn nun statt Vegeta zuerst den Rest geben will, landet Son-Gokus Raumschiff nicht weit vom Kampfplatz entfernt. Goku erkennt die Lage, indem er Kuririns Gedanken liest (eine neue Fähigkeit erlernt durch das Training bei 100 facher Erdanziehungskraft) und gibt ihnen, inklusive Vegeta eine magische Bohne.

Darauf widmet sich Goku alleine Rikoom und besiegt diesen mühelos. Son-Gohan, Kuririn und Vegeta sind sehr über Gokus enorme Fortschritte überrascht, genau wie das Ginyu Sonderkommando, welche an Hand ihrer Scouter, auch nicht begreifen können, wie dieser Saiya-jin ihren Kameraden Rikoom, einen Elite Kämpfer, so einfach besiegen konnte. Nur Vegeta fühlt, dass dieser Son-Goku, nicht mehr der Son-Goku ist, gegen den er auf der Erde gekämpft hatte. Er fühlt, wie grenzenlos stark sein ehemaliger Feind Kakarrot geworden ist und findet nur eine Erklärung - "Ist er tatsächlich der legendäre Super Saiya-jin?!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dragonball.forumieren.org
 
[ Freezer - Saga ] - Zusammenfassung ( Dragonballsuche )
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Warrior Cats Saga
» Zusammenfassung aller Postings eines Tages/einer Woche per E-Mail an alle User?
» Zusammenfassung kleiner Tipps & Tricks...
» Twihearts - Ein Fan-Forum für die Twilight Saga und Vampire Diaries

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dragonball :: Dragonball Z - Die Animeserie :: Freezer - Saga-
Gehe zu: